Katharina Oberlik | Künstlerischer Lebenslauf
Zeitgenössisches Theater & Performance
Katharina Oberlik
22599
page-template-default,page,page-id-22599,page-child,parent-pageid-4,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.4,wpb-js-composer js-comp-ver-4.8.1,vc_responsive

Katharina Oberlik

 18.2.1968       Geburt in Marburg an der Lahn
1987-1988      In Madrid. RocknRoll-Recherchen
1988-1992      Studium der Theater -Film und  Fernseh-wissenschaften in Frankfurt/Main
1992-1997      Studium der angewandten Theaterwissenschaften in Gießen.

1996                 Gründung des Performance-Kollektivs She She Pop

1997                 Diplom über Körperbilder im zeitgenössischem Tanztheater
1997 – 2009   freischaffende Produktionen mit  She She Pop. Ausstieg bei She She Pop
2007 – 2009    Koordinatoren und Dozentin and der HfMT, Studiengang MTR und STR
seit 2009         Regiesseurin, Performerin und  Dozentin in Hamburg
2010                 Gründung der ghettoakademie Hamburg
2010 – 2019     Projektleitung der ghettoakademie Hamburg

 

 

künstlerische Vita

Freie eigene Projekte

2001               ShowRoom 1- Die Nahaufnahme                                                                                        Installation für einen Darsteller . Kampnagel Hamburg, Canonhallen Kopenhagen, Exciting                    Neighbours Marburg, Schaubühne Leipzig.

2002               Die Tanzstunde  – VideoTanzPerformance mit’der Tänzerin und Sängerin  ‚Oceana’

2004-2006       The Making Of Songs to Survive’ /‚Songs without Christmas’/‚Songs to Believe in’Live – Musik-VideoclipSProduktionshow/ Kampnagel Hamburg, Tide-TV Hamburg

 

ghettoakademie Hamburg  www.ghettoakademie.de

2010    In my Room.
Film -und Performance-Projekt mit Jugendlichen aus Wilhelmsburg.Entwicklung performativer Formate zum Thema ‚Seifenoper’ Produktionsraum und Aufführungsraum war die Universität der                                                                                       Nachbarschaften, Wilhelmsburg

 2011    Plot – Von einem der auszog, seinen Traum zu verwirklichen.
 Filmische und performative Adaption der Novelle ‚Der Alchimist’ von Paolo Coelho. Gefilmt in          Wilhelmsburg. Aufgeführt an der Honigfabrik  Wilhelmsburg. Erste Arbeit mit der Gruppe ‚Inner Rise’

2011    In my House – Benim Evde – In meinem Haus
Workshops in Gesang, Tanz und Choreographie, Text und Performance zum Thema           Wohnen.                 Aufführung in einem ‚Nachmittag für Freunde, Verwandte und Mitbewohner’ an der Universität der                Nachbarschaften Wilhelmsburg.

2012    Mein Leben grosses Kino
Filmprojekt mit der Jugendgruppe  Inner Rise und Performance für die   Fachtagung für     Interkultur. Gedreht an der Universität der Nachbarschaften

https://vimeo.com/76858800

 

2013/14  Mädchen gesucht
Performance der Gruppe Inner Rise über die Suche nach Mädchen.

Aufführungen beim Youngstarfrestival,Kampnagel 2013, Krassfestival Kampnagel 2014 und bei  48-              Stunden Neukölln in Berlin, Studiobühne Heimathafen Neukölln  https://vimeo.com/76855775

2014   School of Normal
 Performance und Videos –Projekt im Rahmen von New Hamburg.

In Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen der Veddel wurden eine Theatershow sowie drei                 Kurzfilme über Normalität

 School of Normal Episode eins:

https://www.youtube.com/watch?v=Ljvu6mZDBL0

School of Normal Episode zwei:

https://www.youtube.com/watch?v=5qyF4UN68B0

2015   Hamlet Who – ganz normales Theater
Musikalische Video-und Theater-Perfomance der Gruppe Inner Rise über  Hamlet, Kampnagel,       Youngstar-Festival 2015 Trailer:

https://vimeo.com/134640348

2015    Hamlet Kids
Mit Cool Kids & the Baboos and The Hippie girls

Tanztheaterproduktion mit den Mädchen der Schule auf der Veddel

 

2015      Hamlet Who – Der Film
https://vimeo.com/266784852 Passwort:Ophelia

 

2016    Can You See Me?
Eine theatrale Reflektion über das Lebensgefühl Hamburger Jugendlicher und die Repräsentation von Jugendlichen POC im öffentlichen Raum.

Inner   Rise . Aufgeführt im Thalia in der Gaußtrasse; Altonale 2016
Und bei den Agora-Theatertagen in St. Vith;  Belgien 2017
https://vimeo.com/195708976

2016    Survivor oder Ich bins’s Baby
Workshop und Performance mit Jugendlichen der Gruppe Inner Rise und Neu            Angekommenen .In Koop. mit New Hamburg und dem Eigenartenfestival 2017,

2017   Utopic Room. Das Utopische Klassenzimme Kurzfilm.
Eine transnationale Utopie mit Darstellern von Inner Rise und Real Explosion/         Hajusom   https://vimeo.com/239603859 PW: Bauvogel

2019    Mein Körper ist ein Aufstand, was guckst du mich an?
Tanzperformance  in Kooperation mit der FELDZENTRALE für junge Performance

 

2019    MONSTERS WE LOVE.  Talkshow für die Altonale 2019

 

 

Kooperationen mit Hajusom  (Regie)    www.hajusom.de

2002              Die Kinder der Regenmache
 Performancetraining und Co-Regie , TheaterPerformance mit Hajusom,  Kampnagel

 

2011              Hajusom in Bollyland Co-Regie
Tanztheater mit dem Ensemble von Hajusom, Kampnagel
Innovationspreis 2011 des Fonds Soziokultur
https://www.youtube.com/watch?v=YQjjUrXeQfk

 

2013              Paradise Mastaz Co-Regie, Perforamncetraining und Idee
Theaterperformance mit Puppen. Hajusom,
Kampnagel https://www.youtube.com/watch?v=YVfo_0t6gZQ

 

2014              Das Gender_Ding Regie 
Tanz – Musik-Theaterproduktion mit Hajusom Kampnagel
Nominiert für das Theatertreffen der Jugend , Berlin 2015
Nominiert für den BKM-Preis Kulturelle Bildung 2015
https://www.youtube.com/watch?v=FCdZ0pOVDGY

2015/16        Aller et Retour
Regie und Co-Regie /Austauschprojekt mit Darstellern von Hajusom und Schauspielstudierenden aus Ouagadoudu Kampnagel April 2016, https://www.hajusom.de/deutsch/galerie/videos/#c4679

 

 

2017              Aller et Retour – le Retour
Regie und Co-Regie/ Wiederaufnahme der Produktion am Espace Gambidi, Ouagadougou, Bukina Faso, Afrika

 

Kooperation mit Theater: Playstation!

HOTEL EUROPA

Regie und Choreographie, Jugendtheaterprojekt mit ‚Theater Playstation’
‚Eigenarten-festival Hamburg’

 

2008              Behörde für Lieblingslieder

Konzeption Regie und Performance, Kampnagel Hamburg
https://www.youtube.com/watch?v=2H4DgX10bkw

 

2012              Narziss und die Revolution
PuppetShow für Performance-Theater nach David Chotjewitz Kampnagel Hamburg https://www.youtube.com/watch?v=zL0lhH8K7Kw

 

2013                Die lebende Jukebox
CoRegie und Künstlerische LeitungKonzeption, Tanz, Gesang, Performance.
 gemeinsam mit Knarf Rellöm und David Chotjewitz
Musiktheater-Show im öffentlichen RaumKampnagel und verschiedene öffentliche Orte im Raum Hamburg https://www.youtube.com/watch?v=BtH7e9YYKUM

 

 

Kooperationen mit unterschiedlichen KünstlerInnen

2002              SONDE – Performanceinterventionen im öffentlichen Raum
In Kooperation mit Michael Bandt

Konzept  und Performances; Artgenda Hamburg, Biennale für zeitgenössische     Kunst.

 

2006              ANLAGE K: Gelegenheit zu einer kleinen Verzweiflung
Eine Nacht im Bremer Finanzamt. Live-Art, Tanz und Performance-Projekt

nach Kafkas ‚ Schloss’  CoRegie und Performance. Regie : Katrin Bretschneider
http://katrin-bretschneider.de/index.php?we_objectID=5

 

Rocky – Dancelab bei Dancekiosk goes Island
in Kooperation mit David Chotjewitz , Schriftsteller und Theatermacher

Regie, Training und Choreographie, Jugendprojekt in Wilhelmsburg

2009              Zuhause
Interdisziplinäres künstlerisches Projekt in Zusammenarbeit mit dem Helene-Lange Gymnasium Hamburg. !. Platz Sparte Musiktheater bei Kinder zum Olymp 2009

 

2010              Die Drei Fragen
in Kooperation mit Phillipp van der Heijden, Choreograph

Tanz – und Performancemärchen für Kinder und Erwachsene, Lichthof Hamburg

 

2010              Ticken
in Kooperation mit Phillipp van der Heijden, Choreograph, jonas kolenc, Fotograf, Sven Kacirek, Musiker. Interdisziplinäre Performance mit Jugendlichen. K3 – Tanzplan Hamburg

 

2010              Swimming . In Kooperation Mit Ella Huck, Performerin
Performance-Interventionen und Show-Act bei den Schwimm-Masters 2010
Alsterschwimmhalle und Kampnagel Hamburg

 

2012-2013    Altona macht auf

Balkonperformances in Altona

Performance-Coaching für Anwohner Altonas featuring: Die Gorilla

Performance für Altona macht auf

 

2015-2018    Altona macht auf
Site-specific Performances, Videos and Workshops featuring: Fussel

 

2015              The Creation of Beauty
Koproduktion mit der integrativen Theatergruppe ‚meine Damen und Herren’

für das Projekt: Schwarz-weiss Aufführung auf Kampnagel
https://www.youtube.com/watch?v=-pcY94y4rD0

 

Kurz und (K)nackig

2015              Tanzperformance mit der Compagnie ‚Here we are
In Kooperation mit Anke Böttcher, fokus, tanzperformance und den Elbe-Werkstätten
https://www.hereweare.dance/projekte/kurzundknackig/

 

2015              If I ruled the world, I would do it with you
Tanztheaterperformance bei ‚Manifeste’ Grande-Synthe,                                                                                               Frankreich

 

2015             Farmsen Fashion Week
Choreographie einer inszenierten Modenschau mit Schülern der

Erich-Kästner-Schule Farmsen https://vimeo.com/132380436

 

2016              Farmsen Fashion Week – Märchen
Choreographierte Modenschaue mit SchülerInnen der Erich-Käsnter-Schule                Farmsen.

 

2017              Farmsen Fashion – Transfashion ‚Mobile Welten’
Performative Interventionen im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg;

https://vimeo.com/273897300

 

2016              Stadtteilprojekt ‚Der Ort – Kunstraum Stellingen’
Tanz-und Performanceunterricht für Kinder aus der Flüchtlingsunterkunft und vom Abenteuerspielplatz Stellingen.

 

2017              Der Ort – Kunstraum Stellingen’
Videoprojekt: Wald in Kooperation mit dem Waldhaus Wilhelmsburg

https://vimeo.com/254200484

 

2016              Tegelsbarg – eine Stadtteilrecherche
Sommercamp und performative Recherche

mit ‚Alltag Forschung Kunst’                                                                                         http://www.ohrtseggern.de/index.php?id=48

 

2017              Tegelsbarg – Vor der Show.
Geschichten eines Stadtteils. Performative Lesung

Projektkonzeption und Regie der performativen Interventionen
Ein Stadtteilprojekt von und mit Alltag Forschung Kunst

 

 

Unterrichte und  Workshops

2004              Spiele und Regeln in der Performancekunst:
Fachbereich Soziologie und Bewegungswissenschaften der Uni  HH

2005              Das Ich als Comicfigur – Selbstdarstellung, Pop und Performance.
Moks/ Junge Akteure, Bremen.

2006              Die Biografie als theatralische Quelle
Theaterakademie an der HfMT Hamburg

2007              Authentizität in Körper und Text
Theaterakademie an der HfMT Hamburg

Site-specific Performance
TanzplanHamburg, Bundestagung Theaterpädagogik ‚theatrale                                     Räume’ und Lehrerfortbildungen.

Performing the Self
Zeitgenössische Inszenierungsansätze für die Bühne.Theaterakademie an der HfMT Hamburg

Methoden der zeitgenössischen Performancekunst
Fortbildung für die Theaterpädagogen des Landes Baden  Württenberg

 

Site Specific Performance for Kids
Jugendtheatertreff Theater im öffentlichen Raum, Saarbrücken

 

Musiktheater im öffentlichen Raum
Coaching der freien Projektes 5. Sem. Regie an der Theaterakademie Hamburg

Seit 2007      unterrichte ich regelmäßig ‚zeitgenössisches Theater und                             Performance’an der Theaterakademie der Hochschule für Musik                   und Theater HfMT  für Regisseure und Dramaturgen

Seit 2012      unterrichte ich regelmäßig den Kurs ‚Schauspiel Grundlagen:                                    zeitgenössische Performance’ und begleite das biographische
Projekt: ‚Die Stunde der   Wahrheit’ als Mentorin an der  ADK  Ludwigsburg.

 

Fortbildungen

1995-1996    Tänze der Seidenstrasse und Kathak
Tanzfortbildung in der   Tanzwerkstatt Düsseldorf

 

2002-2003   ‚The World of Hip Hop’
Tanzpädagogische Fortbildung: GenaWorkshops Hamburg

 

2003              The World of Choreographie
Tanzpädagogische Fortbildung: GenaWorkshops Hamburg

 

2006-2007   Tanztherapie bei HIGW Hamburg
Tanzsoziotherapeutin und habe ausgiebige Erfahrungen mit Soulmotion und freiem Tanz.

 

seit 2007          übe ich regelmässig unterschiedlichen  heilende Körperarbeit, wie Kundalini              Yoga, Qi Gong, bin geschult in Meditation und vertiefe meine innere Arbeit                      durch die Teinahme an verschiedenen Retreats  und Gruppen. Meine Lehrer              sind: Gangaji, Lisa Schuhmacher, Isaac Shapiro und Meike Schütt.

 

2017              ‚Speak and Inspire’ Online-Videotraining  bei Lisa Nichols,
Mindvalley zur Entwicklung von kommunikativen Skills und    Videoauftritten.

 

2018              Mentoring und Ausbildung zur Entwicklung von
transformational Signature Workshops  bei Emily  Johnsson/Wishtree Academy, FOLLOW THE JOY

 

Sprachkenntnisse:

Ich spreche fließend Französisch, Spanisch, Englisch und Deutsch.